Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7814
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von Snake-Jo » 07.04.2018, 19:17

Ich wollte mir nur mal schnell einen vernünftigen Schabhobel basteln, da ich mit dem Schweifhobel nicht mehr weiter kam.
Alles, was ich dann mit dem selbstgebastelten Schabhobel zustande brachte, waren dann ziemliche Ratterspuren im Holz. Im Internet fand ich dann ein paar Nachbauten von Dean Torges` Bowyers edge, eigentlich eher eine Mischung von Schweif- und Schabhobel .
Zur Erinnerung: Der Schabhobel arbeitet mit einer Schneidkante von 90°, sowie einem "angedrückten" Grat, ähnlich wie Schabeklingen.
Der Hobel von Dean Torges hat einen Schneidwinkel von 45 ° und produziert feine Späne.
Wenn Interesse besteht, kann ich bei Gelegenhiet mal einen Bauplan erstellen: Das abgebildete Werkzeug, zugegeben noch sehr grob in der Ausführung, habe ich in unter einer Stunde hergestellt. Grundsätzlich läßt sich der Schabhobel mit einfachen Werkzeugen (Feinsäge, Stechbeitel, Raspel, Feile) leicht (wirklich!) herstellen. Man benötigt lediglich eine alte Hobelklinge oder Stahl aus einem Kreissägeblatt oder aber eine käufliche Klinge für Schweifhobel.

Bowyers edge.jpg

Bowyers edge nach Dean Torges, gebaut in 1 Stunde

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3063
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von schnabelkanne » 07.04.2018, 19:45

Servus, ja Interesse an einem Bauplan besteht, kannst du noch ein Foto der Unterseite zeigen.
Hast du eine Fase? Wenn ja mit oder ohne Grad.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Wulfilas
Full Member
Full Member
Beiträge: 112
Registriert: 23.07.2010, 19:57

Re: Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von Wulfilas » 25.09.2018, 21:53

Hallo Snake,

ich bin ebenfalls an einer näheren Beschreibung interessiert.
Arbeitet das Ding auf Zug oder Druck?

Gruß
Wulfilas

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3796
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von fatz » 25.09.2018, 22:13

Snake-Jo hat geschrieben:
07.04.2018, 19:17
Der Hobel von Dean Torges hat einen Schneidwinkel von 45 ° und produziert feine Späne.
Wenn ich das Foto richtig verstehe eher 135 ° (also in Arbeitsrichtung geneigt) oder?

Relativ aehnlich zu dem was ich letzten Winter gebaut hab: viewtopic.php?f=12&t=30223
Von der Variante 2, die ich jetzt doch mal fotografieren muss, war der Hieronimus in Kolbingen so angetan, dass er's gar nimmer hergeben wollt und ich einen seiner Staves dafuer mitnehmen musste ;)
Und ja, ich mag's auch. Vor allem fuer hartes Holz.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3096
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von Haitha » 27.09.2018, 05:47

Wulfilas hat geschrieben:
25.09.2018, 21:53
Arbeitet das Ding auf Zug oder Druck?
Je nachdem, wie Du es hälst und am besten kontrollieren kannst.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7814
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Bowyers edge - Schabhobel nach Dean Torges

Beitrag von Snake-Jo » 27.09.2018, 13:45

fatz hat geschrieben:
25.09.2018, 22:13
Snake-Jo hat geschrieben:
07.04.2018, 19:17
Der Hobel von Dean Torges hat einen Schneidwinkel von 45 ° und produziert feine Späne.
Wenn ich das Foto richtig verstehe eher 135 ° (also in Arbeitsrichtung geneigt) oder?
Nein, der Winkel an der Schneide beträgt 45°, das Gerät wird nur gezogen und zwar flach aufgesetzt.

@Haitha: Der Schabhobel wird gezogen, einen Haltewinkel gibt es nicht. Zumindest nicht bei dem von mir eingestellten Schabhobel nach Dean Torges.

Antworten