Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Alles zum Thema Pfeilbau.
Antworten
Benutzeravatar
Mordrag
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 16.07.2007, 08:29

Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Mordrag » 10.03.2017, 15:00

Hallo Leute,

da ich in der nächsten Zeit wieder vermehrt Pfeile und Bögen bauen werde, wollte ich mir für das Ausschiessen des benötigen Spines einen Satz Testpfeile bauen.

Sinn der Sache soll folgender sein.

Ich baue einen Bogen mit 36# Zuggewicht und möchte mir danach natürlich passende Pfeile bauen. Um jetzt nicht auf blauen Dunst Schäfte bestellen zu müssen, nehme ich einfach meinen Testsatz zur Hand und probiere die einzelnen Spinewerte durch.

Der Testsatz würde folgende Pfeile enthalten.

Jeweils einen unbefiederten und befiederten Pfeil mit gleichem Gewicht und Spine in folgenden Abstufungen.

20#, 25#, 30#, ... bis 60#

als Spitzen würde ich 75, 100 und 125 Grain Schraubspitzen wählen, die ich wahlweise auf die Schäfte schrauben kann. Starten würde ich mit 100 Grain.

Jetzt die Fragen: Macht das Sinn? Reichen die Abstufungen von 5#? Oder gibt es eine bessere Lösung?

Kosten würde mich der Satz von 18 Pfeilen ca. 100 €.

Gruß Mordrag
Der Pfeil ist nicht weg....er ist jetzt nur woanders. ;-)

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1768
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Grombard » 10.03.2017, 15:16

Unter 5# Abstufung macht meiner Meinung nach keinen Sinn, da man die Schäfte ja so genau gar nicht zu kaufen bekommt.
Und Sinn macht das in für mich auf edn Fall, da 2 verschiedene Bögen mit gleichem Zuggewicht trotzdem völlig unterschiedliche Pfeile brauchen können.
Ich habe ca. 10 verschiedene Sätze Pfeile. Da findet sich dann meistens was, was irgendwie passt.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21200
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Ravenheart » 10.03.2017, 16:24

Dem schließe ich mich an!

Rabe

Benutzeravatar
alfred33
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1169
Registriert: 09.02.2011, 19:39

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von alfred33 » 10.03.2017, 16:31

Mit dem TopHat Adapter (in 5/16 oder 11/32 zu haben) kannst immer andere Spitzen einschrauben und so mit dem Gewicht spielen.
alfredle
KÖNIGLICHER HOFLIEFERANT SEIT 2016
(der mit der kleinen Wölfin)

Benutzeravatar
Mordrag
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 16.07.2007, 08:29

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Mordrag » 10.03.2017, 17:09

Also den Spine würde ich schon auf das Pfund genau hinbekommen. Aber da brauche ich dann ja gleich 80 Pfeile. Das ist mir zu teuer. xD

Das mit dem Adapter ist eine gute Idee, gucke ich mir mal an.

Was würdet ihr empfehlen. Selfnock oder Plastenocke? Es geht ja darum 2 möglichst gleiche Pfeile zu schießen.
Der Pfeil ist nicht weg....er ist jetzt nur woanders. ;-)

Benutzeravatar
alfred33
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1169
Registriert: 09.02.2011, 19:39

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von alfred33 » 10.03.2017, 17:25

Das wird nicht soo tragend sein, Bohning Nocken haben ein ziemlich großes Maul, mit etwas Schleifpapier gehen die ohne "klick" in eine 12 Strang Sehne aber wenn du gute Selfnocks machst ist das auch O.K.
ob du jetzt 20er und 25er brauchst bezweifle ich ab 30 macht Sinn aber die bekommst nicht Grammgleich (Schaft) bis 60
2x 30er 2x25er 2x40er 2x45er 2x50er 2x55er 2x60er = 14 Schäfte
21 Federn für 7 Schäfte
14 Adapter zu 40 Grain
ca 10 Spitzen zum aufschrauben
da bleibt von 100 € bestimmt noch was fürs erste 2017er EIS über. ;D
alfredle
KÖNIGLICHER HOFLIEFERANT SEIT 2016
(der mit der kleinen Wölfin)

Benutzeravatar
Mordrag
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 16.07.2007, 08:29

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Mordrag » 25.03.2017, 18:43

Für alle interessierten...

ich bin gerade dabei das Projekt umzusetzen und werde weiterhin davon berichten sobald der Bausatz fertig ist. Eventuell hänge ich auch noch ein paar Fotos und Texte der ersten Testreihen an.

Die Schäfte sind nun da (mehr dazu im Artikel). Jetzt heißt es erstmal Schnitzen, Kleben, Befiedern, Wickeln, ect. :D

Ich werde weiterhin berichten.
Der Pfeil ist nicht weg....er ist jetzt nur woanders. ;-)

Nikk
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 08.09.2016, 09:10

Re: Rohschafttest - Bausatz Testreihe

Beitrag von Nikk » 10.09.2018, 20:52

Hallo Mordrag,

Ich wollte mal nachfragen was aus Deinem Rohschaftprojekt geworden ist, da ich den Gedanken vor ein paar Tagen auch hatte und das jetzt hier lese. Ein kurzer Bericht würde mich sehr erfreuen!

Liebe Grüße!
Nikk
33#@31" Holmegaardbogen in Esche
43#@31" Flachbogen in Ipé mit Bambusbacking
Beide von Philipp Rummel

Antworten