Wieder eine neue

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Antworten
Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 21.09.2010, 20:58

Kurz meine erste Armbrust ohne direktes Vorbild.
Einfach drauf losgebaut, nachdem mir meine gekaufte Fiberglasarmbrust zu gefährlich ist.(scheibe ....das Fiberglasding schiesst ca 250m weit)
Korpus Esche ( aus einer USA Palette geschnitten)
Bogen aus Manau
Kleine Sehne aus Packet bzw Metzgerschnur
Grosse Sehne aus Hanf
Nuss aus Messing
Abzug Messing
Federn innen aus Stahl nicht sichtbar.
Schussweite bis jetzt akzeptabel 20m
Bilder sende ich noch nach.
Armbrust Nuss.JPG
Armbrust Sebstbau einfach.JPG
Dateianhänge
Armbrust Schlaufe vorne.JPG
Zuletzt geändert von Sherrif Sherwood am 23.09.2010, 20:56, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
captainplanet
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2303
Registriert: 28.06.2005, 17:52

Re: Wieder eine neue

Beitrag von captainplanet » 21.09.2010, 21:03

250 Meter sind ja kein Problem, wenn man vorher die Scheibe trifft! ;)
Oder zumindest irgendeinen Pfeilstopp hinter der Scheibe.

Was verstehst Du unter einer kleinen bzw. großen Sehne? Meine Armbrust hat nur eine einzige Sehne. (Hab mir vor langer Zeit auch mal so ein Fiberglasding zugelegt, bevor ich endgültig zum Bogen konvertiert bin.)

Inwiefern zwanzig Meter maximaler Schußweite als "akzeptabel" zu bezeichnen sind, darüber kann man geteilter Meinung sein.... ::)

Mfg Georg

Theudebald2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 446
Registriert: 28.02.2010, 18:49

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Theudebald2 » 21.09.2010, 22:00

Inwiefern zwanzig Meter maximaler Schußweite als "akzeptabel" zu bezeichnen sind, darüber kann man geteilter Meinung sein....


Er meint bestimmt 200m ?

Gruß Theudebald

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 21.09.2010, 22:02

Hi aller Anfang ist nun mal schwer.
Also weisste das mit den zwei Sehen ist so, die sind für meine eigene kleine selbstgebaute Armbrust aus Holz.Die eine kleine, ist aus alten Packetschnüren mit Durchmesser von 3mm und die große hat so ca 8mm. Die ist aus Hanf, steif und ebenfalls mit den kleinen Packetschnüren umwickelt. Habe mit der großen Sehne noch nicht geschossen.

Was deinen Antwort betrifft:250 Meter sind ja kein Problem, wenn man vorher die Scheibe trifft.
So auf 90m geht das Fiberglasding ziemlich genau, nachdem wir die Armbrust bei den Sportschützen auf einer 1m Scheibe eingeschossen haben. Das ist doch was, bei gerade mal 2 Stunden Umgang.(Durchschlagskraft der Fiberglasarmbrust war 10cm Pappe mit 2cm Sperrholz hinten dran.Somit also viel zu gefährlich als Hobbyliebelei.)

Leider aus Mangel an einer weiteren Scheibe habe ich auf die Bäume angezielt und mehr oder weniger alle Pfeile im Wald versenkt.So da ich nun keine Pfeile mehr habe und auch nicht mehr fand , liegt das Kunststoffding auf der Bühne rum. Ist halt nicht mein Ding.
Daher musste eine aus Holz her ohne viel Schnickschnack. Einfach umzusetzen mit maximal 1 Woche Zeitaufwand und leicht zu bedienen.

Inwiefern zwanzig Meter maximaler Schußweite als "akzeptabel" zu bezeichnen sind, darüber kann man geteilter Meinung sein.... ::)

Vieleicht kann ich die 20 m in Frühjahr mit anderen Sehnen und Bogenolz aus Esche oder Holunder toppen.
Habe gehört Holunder soll nicht schlecht sein ?

Gott zum Grusse und gehabt euch wohl.

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 08.04.2018, 21:48

Hi nachdem ich lange nix mehr geopstet habe, hier mal mein kleines Update zu einem alten Armbrustprojekt.

- Armbrust umgebaut von Holz auf mit Stahlwurfarm.
- Säule umgebaut und mittels Spleißung um 20 cm verlängert.Fischschwanzendstück.
- Da kein "Bein oder Horn" vorhanden mit Elfenbeinfarbe kleine Rauten aufgemalt. (Lol)
- Neuer Abzugshebel geschmiedet.
- Pavese 1 mit Halbrundrohr, Größe 120cm x 65cm
- Pavese 2 klassisch mit planer Fläche, Größe 120cm x 65cm

Lindenholzplatten längs und quer verleimt, vierfach mit Leinen überzogen, grundiert mit Kreidegrund und anschließend 2 Schichten mit Naturfarben übermalt.
Jetzt gehts ans Feintuning der Pavesen und deren Bemalung.
Gruss und weg, Jürgen
Dateianhänge
20180408_185719.jpg
So schauts hinter der Pavese aus
20180408_185429.jpg
Erste Probe zum aufstellen
20180408_185226.jpg
Die Pavese mit dem Halbrundrohr und Blumenmuster
20180408_185216.jpg
Pavesen zum trocknen im Garten
20180408_170717.jpg
Erster Ausflug ins Freie.
20180405_175719.jpg
Erstes Seitenteil ist dran
20180330_210039.jpg
Seitliche Ansicht nach dem ersten Sägeschnitt
20180330_210032.jpg
Erster Cut.
20180329_185825.jpg
Seitenansicht
20180325_172451.jpg
Grundaufbau der Stahlarmbrust

devastator1973
Full Member
Full Member
Beiträge: 122
Registriert: 04.10.2013, 08:35

Re: Wieder eine neue

Beitrag von devastator1973 » 09.04.2018, 18:27

Hallo!

Sieht gut aus! Der Bogen sieht kräftig aus. Wie spannst Du sie? Mit einer Winde?

Mfg Steven

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 09.04.2018, 22:45

Hi Steven,
die wird ohne Winde gespannt. Geht gerade noch so von Hand.
Aktuell habe ich einen noch Gürtel mit Spannhaken gefertigt. Wird somit mit dem ganzen Körper gespannt.
Ne Winde fehlt mir noch. Aber dazu brauch ich halt noch Zeit.
Der Spannhacken wird so wie im Bild eingesetzt.
Dateianhänge
crossbow-belt-hook.jpg

devastator1973
Full Member
Full Member
Beiträge: 122
Registriert: 04.10.2013, 08:35

Re: Wieder eine neue

Beitrag von devastator1973 » 10.04.2018, 16:52

Danke für deine Antwort!

Hast du einen Chrony? Geschwindigkeit würde mich interessieren.

Mfg Steven

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 11.04.2018, 13:13

Hi Steven,
einen Chrony hab ich net. Gefühlt aber eher ein langsames Teil, da die Stahlarmbrust im Vergleich mit meiner Eibearmbrust deutlich langsamer ist.( rein gefühlsmäßig)

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 14.04.2018, 01:28

Hi Steven,
anbei kleines Update. Passende Pavese zur Armbrust.
Heute fertig gestellt, bis auf ein paar Kleinigkeiten noch.
Größe 120x65cm
Gewicht ca 6Kg.
Dateianhänge
20180414_010731.jpg
Rückseite
20180414_005935.jpg
Pavese Nr 1

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3771
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Wieder eine neue

Beitrag von fatz » 14.04.2018, 07:41

Was passiert eigentlich, wenn man mit so einem richtig fetten Warbow so einen englischen Besenstiel auf so eine Pavese semmelt? >:)
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 15.04.2018, 12:11

Er bleibt stecken,
definitiv.
Der Tscho aus dem Formum hier hat mal auf eine ältere Pavese mit 15mm Stärke druffgeschoffen. Die Spitze drang durch bis zum Ansatz des Schftes. 160m Entfernung mit einem 110lbs Bogen.

Kompuntbauweise
4 Lagen Leinen übereinander verleimt.
2 Lagen mit 8mm Brettern
4 Schichten Kreidegrund
Um das Ding schußsicher zu machen, würde man die Front noch mit Rohhaut oder dickem Spaltleder überziehen.
( Hm müsste man mal ausprobieren?)

Gruß Jürgen

HieronymusNRW
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 12.04.2018, 15:16

Re: Wieder eine neue

Beitrag von HieronymusNRW » 16.04.2018, 09:48

Sehr schöne Arbeit, vorallem wirklich stimmig und passend.
Ein Video mit Warbow und Pavese wäre doch mal interessant ;D :D
Wer andern eine Bratwurst Brät, der hat einen Grill

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 18.04.2018, 20:17

Ja das lässt sich machen, eventuell sogar in Gewand.
Bei der nächsten Gelegenheit, spätestens in Kolbingen.

Anbei mal ein Bild von meinem persönlichen Schildknappen.

Gruss Jürgen
Dateianhänge
20180415_145357.jpg
20180415_145347.jpg

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 922
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Wieder eine neue

Beitrag von Sherrif Sherwood » 08.05.2018, 21:35

Hi Leutle,
anbei das Update für die Armbrustdarstellung bei einer kleinen Stadtführung in der Zollernstadt Hechigen unterhalb der Burg Hohenzollern.
Dateianhänge
2018 Mittelalter Hechingen 164.JPG
Des Ritters mobiles Möbelstück
2018 Mittelalter Hechingen 051.JPG
2018 Mittelalter Hechingen 050.JPG
2018 Mittelalter Hechingen 049.JPG
2018 Mittelalter Hechingen 047.JPG
2018 Mittelalter Hechingen 043.JPG

Antworten