Reflex Deflex

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
Antworten
Benutzeravatar
MrCanister123
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Reflex Deflex

Beitrag von MrCanister123 » 09.10.2018, 11:48

Servus miteinander,

ich hätte eine Frage an euch:
Kommt jetzt bestimmt so rüber als schieße ich seit ein paar Monaten..sind aber mittlerweile 18 ;D

Aber ein Thema war mir schon immer ein Rätsel:
- Reflex, Deflex, bzw. Reflex-Deflex ..
Ich weiß dazu gibt es viele Bilder etc..., tu mich aber trotzdem ein bisschen schwer.. für mich hört es sich so an als ob ein Reflex-Deflex-Bogen praktisch nichts anderes als ein Langbogen mit Recourves ist.

Ich selber schieße Holz- bzw. Primitivbogen und habe mich deswegen nie sonderlich damit beschäftigt :)

Hier sind ja 99% Profis, deshalb stell ich euch die lauchige Frage..
Jetzt wirds bestimmt Kritik hageln....

Grüßle

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9750
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Reflex Deflex

Beitrag von Squid » 09.10.2018, 12:23

Neee, ein Langbogen ist im Idealfall schnurgerade.
Ein R-D Bogen ist in Griffnähe nach innen gebogen und zwar gewollt schon beim Bau. Die Wurfarmenden sind als Recurves gestaltet.
Sinn der Sache: "Best of both Worlds". Zwar verschenkt man etwas Leistung durch den Deflex innen, aber der Bogen wird ruhiger, weniger giftig, fehlerverzeihender, weil das Mittelteil weniger arbeitet und dadurch gewissermaßen schwerer = ruhiger wird.
Und einen Teil der verschenkten Leistung holt man durch den Reflex bzw. die Recurves wieder raus.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21179
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Reflex Deflex

Beitrag von Ravenheart » 09.10.2018, 13:25

Beim Recurve liegt die Sehne im gespannten- aber nicht gezogenen- Zustand an den Recurves an.
Beim LB und dem R-D-LB nicht.

Rabe

Antworten